Informationen zu Maßnahmen infolge des Corona-Infektionsgeschehens

Liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft,

bitte informieren Sie sich bzw. informiert euch hier regelmäßig über den neuesten Stand zu den schulischen Maßnahmen, die wir infolge des Corona-Infektionsgeschehens umsetzen.

Das Gesundheitsamt des Kreises Pinneberg informiert über das Vorgehen bei COVID-19-Fällen in Schulen.

Mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen für Ihre und eure Gesundheit!

Kevin Amberg
Schulleiter

 

Infoschreiben Gesundheitsamt Pinneberg

Infoschreiben_Gesundheitsamt.pdf (256,9 KiB)

 

 

Bescheinigung über Negativ-Antigenselbsttest

Ab sofort ist es möglich, dass sich Schüler*innen, die in der Schule einen Corona-Antigentest durchgeführt haben und dieser ein negatives Ergebnis hervorgebracht hat, dies über das anhängende Formular bestätigen lassen können.

-  Voraussetzung ist, dass das anhängende Formular vorausgefüllt mit Namen, Geburtsdatum und Adresse mitgebracht wird.

-  Die aufsichtführende Lehrkraft unterzeichnet nach der Testdurchführung.

-  Der/Die Schüler*in lässt das unterschriebene Formular nach dem Unterricht im Sekretariat mit dem Schulstempel versehen.

 

 

Hinweise zum Schul- und Mensabetrieb ab 25. Mai 2021

Ab Dienstag nach Pfingsten findet, sofern die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Pinneberg nicht zuvor wieder über 50 steigt, „Corona-Regelbetrieb“ für alle Jahrgangsstufen statt (also flächendeckend Präsenzunterricht in den Gesamtgruppen, unter Einhaltung des Hygienekonzepts + Antigentests).

Zeitgleich wird auch der Mensabetrieb wieder aufgenommen. Die Mittagessenbestellung erfolgt über das Bestellsystem des Caterers.

 

 

Hinweise zum Schulbetrieb ab 07. Mai 2021

Am 05. Mai 2021 haben das Gesundheitsamt des Kreises Pinneberg, das Gesundheits- und das Bildungsministerium entschieden, dass der Kreis Pinneberg in die Stufe II des Coronareaktionsplans wechselt.
Für den Schulbetrieb an der Elsa-Brändström-Schule heißt das:

  • Präsenzunterricht in den Gesamtgruppen in den Jahrgangsstufen 5 + 6 ,
  • Wechselunterricht in allen anderen Jahrgangsstufen


Weitere Informationen (u.a. auch zur Abiturwoche vom 31.05.-04.06.2021) entnehmen Sie bitte dem anhängenden Elternbrief.

Ab dem 11.05.2021 werden wieder über den Caterer bestellte Lunchtüten ausgegeben. Die Bestellung erfolgt über das Bestellsystem des Caterers. Bestellte Lunchtüten können die Schüler*innen wie gehabt beim Sekretariat abholen.

 

 

Leihgeräte für Schüler*innen im Distanzunterricht, die über kein Endgerät verfügen

Zum Ende des letzten und zu Beginn des laufenden Schuljahres haben wir abgefragt, in welchen Haushalten keine digitalen Endgeräte für den Distanzunterricht für die Schüler*innen zur Verfügung stehen. Vorrangig für die seinerzeit genannten Schüler*innen stehen die in begrenzter Zahl vorhandenen Convertibles zur Verfügung.

Wenn Sie ein solches Endgerät für den Distanzunterricht brauchen, füllen Sie bitte den hier hinterlegten „Antrag auf leihweise Bereitstellung eines digitalen Endgeräts“ und den ebenfalls hier hinterlegten „Leihvertrag“ aus und reichen Sie beides zusammen an die Schule zurück.
Eingehende Anträge werden geprüft und die Antragsteller*innen erhalten über den angegebenen E-Mail-Kontakt Nachricht über den weiteren Ablauf.

 

 

 

 

 

 

 

Elterninformationen aus dem Ministerium zum Start des Schuljahres 2020/21

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat einen Elternbrief zum Schulbeginn im „Corona-Regelbetrieb“ verfasst, den Sie hier (in mehreren Sprachen) finden.

Die „Belehrung zum Umgang mit möglichen Infektionskrankheiten“ ist hier auch abrufbar. Diese wurde am ersten Schultag von den Klassenlehrkräften an alle Schüler*innen verteilt.
Sie ist umgehend unterschrieben an eine der Klassenlehrkräfte zurückzureichen und wird zum Zwecke einer eventuellen Infektionskettenrecherche bis zum Ende des Schuljahres 2020/21 sicher in der Schule aufbewahrt.

Uns allen einen guten Start in das Schuljahr 2020/21!

 

 

 

Dürfen Schüler*innen mit Erkältungssymptomen in die Schule?

Das Gesundheitsministerium hat eine Handlungsempfehlung zum Verhalten bei Auftreten von Erkältungssymptomen entwickelt und in ein nützliches Schaubild (siehe Anlage) übersetzt.

Ziehen Sie es bitte zurate, wenn Sie vor der Frage stehen, ob bzw. unter welchen Umständen Ihr Kind in die Schule gehen darf.

In der aktuellen Version stellen – im Unterschied zu den besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu Beginn des Schuljahres 2020/21 –  nunmehr leichte Erkältungssymptome, bei denen kein Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung zu vermuten ist, keinen Ausschlussgrund mehr vom Unterricht dar und die Karenzzeit wurde von 48 auf 24 Stunden gesenkt. Diese Regelung tritt mit Wirkung vom 27.08.2020 auch an die Stelle der zunächst strengeren Vorgaben aus dem Informationsschreiben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur an die Eltern zu Beginn des Schuljahres.