Matheforscher

Kurs für besonders interessierte Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klassen

Mathe kann Spaß machen, wenn man sich ohne Ergebnisdruck spielerisch damit beschäftigt, selber Zusammenhänge entdeckt oder den Computer arbeiten lässt. Es ist mehr als Rechnen, denn es gibt da eine ganze Menge Themen, die im Schulunterricht zu kurz kommen oder gar nicht behandelt werden.

Den Schülerinnen und Schülern wird somit auch die Kulturleistung der Mathematik nahe gebracht, deren Teildisziplinen im antiken Griechenland zu den freien Künsten zählten. Sie lernen eine Wissenschaft voller großer Entdeckungen und wunderbarer Strukturen kennen. Natürlich lernen sie auch, die Mathematik als Teil unseres Alltags kennen, die in fast allen Bereichen unseres Lebens in irgendeiner Form eine Rolle spielt. Wir finden sie an Stellen, wo man sie nicht sofort vermuten würde. Sie steckt z.B. im Wetterbericht, in Fahrplänen oder auch in Spielfilmen.

Sie stellen dabei fest, dass es oftmals nicht ganz leicht ist und eine gewisse Beharrlichkeit erfordert, um sich interessanten Problemen erfolgreich zu nähern. Neue Aufgaben und Fragestellungen verschiedenster Art erweitern und regen das Interesse für die Mathematik an. Die Schülerinnen und Schüler lernen viele Zusammenhänge und auch Überraschendes zu entdecken und zu verstehen.

Der Kurs soll insbesondere die schönen Seiten der Mathematik aufzeigen und als Anregung dienen, sich mit der Mathematik freiwillig ein bisschen zu beschäftigen.