Roberta-AG

Die Schülerinnen und Schüler konstruieren kleine Roboterwesen und werden diese in Bewegung bringen. Zunächst werden fahrende Roberta-Modelle nach Anleitung gebaut und vielleicht bringen wir ihnen das Tanzen bei. Später lernen andere von uns gebaute oder sogar selbst konstruierte Wesen sich mit unserer Hilfe fortzubewegen oder Aufgaben zu lösen. Wir können uns Vorbilder aus der Natur suchen und die Bewegungen oder das Verhalten von Tieren nachahmen. In verschiedenen Umgebungen suchen wir uns immer neue Herausforderungen für die Roberta und erproben eigene Lösungen für ihre Programmierung.

Eine Roberta wird zusammengestellt aus Lego-Steinen und niemand braucht spezielle Erfahrungen mit besonderer Technik mitbringen. Dass Roberta auf uns hört, gelingt uns mit einem Computerprogramm welches mit Bildern arbeitet und leicht für uns alle zu erlernen ist. Daher findet unser Kurs im Computerraum statt.

 

»Roberta® – Lernen mit Robotern« ist ein Bildungsprogramm, das Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften und Technik begeistert. Jährlich erreicht die Roberta-Initiative in über 800 dokumentierten Roberta-Kursen mehr als 30.000 Kinder und Jugendliche. Ein umfassendes Schulungskonzept sowie gendergerechte Lehr- und Lernmaterialien unterstützen Lehrkräfte dabei, naturwissenschaftlich-technische Themen spielerisch und »hands-on« zu vermitteln. Regionale RobertaRegioZentren sowie zertifizierte Roberta-Teacher bilden ein europäisches Netzwerk für den Erfahrungsaustausch und die Weiterentwicklung des Roberta-Konzepts.